Programm (vorläufig, Änderungen vorbehalten)

Veranstaltungsräume am Campus (bitte anklicken): Erdgeschoss, 1. Obergeschoss

 

Hörsaal 2
Moderation Anja Koebel (MDR)

9:30-10:55

Eröffnung  

 

Begrüßung
Prof. A. Hochhaus, Jena

 

Eröffnungsvortrag "Krebs im Alter"
Prof. L. Rudolph, Jena

 

Grußwort des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales,   Gesundheit, Frauen und Familie
Ministerin H. Werner, Erfurt

 

Grußwort der Deutschen Krebshilfe
Dr. h.c. F. Pleitgen, Bonn

 

Grußwort der Deutschen Krebsgesellschaft
Dr. J. Bruns, Berlin

 

Du bist kostbar ─ Prävention, Therapie und Rehabilitation
aus Sicht der Landeskrebsgesellschaften
Prof. Ch. Jackisch, Offenbach

Wie informiere ich mich als Patient? Das INFONETZ KREBS
PD Dr. J. Hübner, Berlin

Wissen schafft Mut. Persönliche Beratung durch das INFONETZ KREBS
G. Blettner, Bonn

11:00 ─ 12:30

Krebsinformation aus Sicht des Patienten
J. Geissler, Riemerling

 

Psychosoziale Krebsberatung in Landeskrebsgesellschaften
Dr. H. Bucher, Berlin

Was bietet eine Selbsthilfegruppe? Was   kann man selbst tun?
T. Baumgartner, Bonn

Behandlung in zertifizierten Zentren ─ Ergebnisse und Ergebnisvergleich mit nicht zertifizierten Kliniken
Dr. Ch. Kowalski, Berlin

13:00 – 15:00

 

Neue Entwicklungen der medikamentösen Krebstherapie
Prof. A. Hochhaus, Jena

 

Rolle des Hausarztes bei der   Krebsbehandlung
Dr. A. Rommel, Weimar

Rehabilitation bei/nach Krebserkrankungen
Dr. Ch. Niehues, Berlin

 15:00 - 15:30

 

 

 

15:30 - 16:30

 

Gelebte Zusammenarbeit mit   Onkologischen Zentren
Gemeinsames Projekt der Frauenselbsthilfegruppe e.V. Jena mit dem Interdisziplinären Brustzentrum Jena zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen von Krebskranken Eltern.

 

Cheryl   Shepard („Frau Dr. Eichhorn“ aus der Sachsenklinik) liest aus dem Buch von Helena Zumsande "Solange ihr mein Lied hört"

 

 

Podiumsdiskussion "Wie weit darf der nächste Onkologe weg sein?"
Moderation Anja Koebel (MDR)
Teilnehmer: Dr. J. Bruns, G. Nettekoven, Prof. Dr. A Hochhaus, Dr. U. Titter, Dr. A. Rommel, R. Rambach

 

Hörsaal 5

INFONETZ KREBS: Persönliche Beratung
Zum Verlinken bitte das Bild anklicken!

INFONETZ KREBSWährend der OKK können Sie sich ganztägig durch den neuen Beratungsdienst INFONETZ KREBS der Deutschen Krebshilfe zu allen Fragen zum Thema Krebs persönlich beraten lassen.

 

Vorplatz

LIVE KOCHEN: Gesunde Ernährung zur Krebsprävention, während und nach der Therapie
Sten Fischer, Weimar

SR 120

 

Yi-Quan
Dr. D. Jaenichen, Bad Berka

Hörsäle 3,4
6, 7, 8, 9
SR 113

Informations- und Diskussionsmöglichkeiten zu 
speziellen Tumorarten unter Beteiligung von Experten und Vertretern der Krebs-Selbsthilfe

 

Hörsaal 3

11:00 – 12:30

Darmkrebs
Vorsitz: Dr. H. Schmalenberg, Dresden-Friedrichstadt; M. Zill ILCO e.V.

 

Früherkennungsprogramme und -methoden
Dr. M. Weber, Jena

 

Moderne Operationstechniken
PD Dr. H. Mothes, Jena

 

Pflege eines künstlichen Darmausganges
Ch. Taubert, Jena

 

Chemo- und Antikörpertherapie
Dr. H. Schmalenberg, Dresden

 

Radiologische Interventionen
Prof. U. Teichgräber, Jena

13:00 – 15:00

Prostatakrebs
Vorsitz: Dr. F. Hartmann, Jena; B. Knye-Neczas (Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V.)

 

Optionen der Therapie im Frühstadium ─Die  PREFERE Studie
 Prof. H. Schmidberger, Mainz

 

Tomotherapie reduziert Nebenwirkungen und verbessert die Lebensqualität bei der Heilung des Prostatakarzinoms
S. Drozdz, Jena

 

Moderne roboterbasierte Operationsverfahren
Dr. F. Hartmann, Jena

 

Therapie des metastasierten Prostatakrebses
Dr. L. Twelker, Jena

 

Anschlussheilbehandlung nach Prostatakrebstherapie
Prof. Dr. D.H. Zermann, Bad Elster

 

Hörsaal 4

11:00 – 12:30

Symptomatische   Therapie
Vorsitz: Prof. W. Meissner, Jena
S. Walter, Haus der Krebs-Selbsthilfe - Bundesverband e.V.

 

Moderne Schmerztherapie in der Onkologie
Prof. W. Meissner, Jena

 

Stationäre und ambulante Palliativversorgung
Dr. E. Gaser, Jena

 

Ambulante Möglichkeiten der  Palliativtherapie
Dipl.-Med. S. Urban, Weimar

 

Palliative Care als Teamarbeit
A. Köhler, Jena

 

Herzensangelegenheiten: Einfluss der Krebstherapie auf Herz und  Kreislauf
Prof. Ch. Schulze, Jena

13:00 ─ 15:00

Familie, Sexualität, Psychische Unterstützung
Vorsitz: Prof. B. Strauß, Jena; J. Weier (Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs)

 

Psychische Belastung und psychosoziale Unterstützung älterer Krebspatienten
Prof. A. Mehnert, Leipzig

 

Sexualität und Körpererleben im   Kontext von Krebserkrankungen
Prof. B. Strauß, Jena

 

Krebs im Kindesalter
Prof.  J. Beck, Jena

 

Psychosoziale Begleitung von   krebskranken Kindern und deren Familien am Beispiel der Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V.
K. Mohrholz, Jena

 

Besonderheiten der Krebsbehandlung bei  Heranwachsenden und jungen Erwachsenen
PD Dr. I. Hilgendorf, Jena

 

Kinderwunsch bei Krebs: Fruchtbarkeitserhaltende Operationen, Kryokonservierung von Eierstock- und Hodengewebe
Prof. I. Runnebaum und Dr. I. Hoppe, Jena

 Hörsaal 6

 

Krebsforschung

ab 11:00 

„Forschung   zum Anfassen“:   Infostände der forschenden Institutionen in Jena

 

14:00 ─ 15:30

Vorsitz: Dr. J. Clement, Jena

Rezeptorbasierte Therapien  (Theranostics)
Dr. D. Kämmerer, Bad Berka

 

Rolle zirkulierender Tumorzellen
Dr. J. Clement, Jena

 

Moderne Sequenzierungsverfahren in der Hämatologie
PD Dr. Th. Ernst, Jena

 

Welche Vorteile bringen klinische Studien dem Patienten?
J. Geissler, Riemerling

Impfungen gegen Krebs
Prof. M. Dürst, Jena

Hörsaal 7

11:00 – 12:30

Unterstützung der Krebstherapie

Vorsitz: Prof. M. Hartmann, Jena; A. Hahne (BRCA-Netzwerk
e.V.)

 

Interaktionen der Krebstherapien mit der Hausmedikation
Prof. M. Hartmann, Jena

 

Umgang mit Venenzugängen: Ports und PICCS
Dr. H. Habrecht und A. Köhler, Jena

 

Ernährung bei Krebs
Dr. L. Mantovani Löffler, Leipzig angefragt

 

Sport und Krebs
Dr. S. Derlien, Jena

 

Integrative Onkologie
PD Dr. J. Hübner, Berlin

13:00 – 15:00

Brustkrebs,   Gynäkologische Tumoren
Vorsitz: Prof. I. Runnebaum, Jena;  A. Hahne (BRCA-Netzwerk e.V.)

 

Interdisziplinäre Therapie des  Brustkrebses
Prof. I. Runnebaum, Jena

Bedeutung der Strahlentherapie bei der Heilung von Brustkrebs
Dr. R. Kruschel, Jena

PIAT Studie (Informations- und Schulungsmaßnahmen zur Stärkung der Patientenkompetenz ─ eine Analyse des Bedarfs von Patientinnen und Patienten mit Mammakarzinom
Dr. Ch. Kowalski, Berlin

 

Familiärer Brust- und Eierstockkrebs ─ Was bedeutet das? (BRCA)
Prof. A. Meindl, München

 

Eierstockkrebs: Diagnose und Therapie
Dr. M. Rengsberger, Jena

Gebärmutterhalskrebs, Endometriumkarzinom
Dr. C. Scheungraber, Jena

 

Was ist HIPEC?
Dr. H. Diebolder,  Jena

Seminarraum 113

11:00 – 12:00

Lungentumoren
Vorsitz: Dr. E. Eigendorff, Jena; F. Ackermann (SHG Lungenkrebs Weimar)

 

Moderne operative Therapie
PD Dr. M. Steinert, Jena

 

Personalisierte medikamentöse Therapie
Dr. C.-P. Schneider, Bad Berka

13:00 – 14:00

Tumoren   der Speiseröhre, des Magens, der Bauchspeicheldrüse, der Leber und der   Gallenwege
Vorsitz: Dr. U. Lindig, Jena; B. Rühling (Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.)

 

Operative Therapie
PD Dr. F. Rauchfuß, Jena

 

Medikamentöse Therapie
Dr. U. Lindig, Jena

Hörsaal 8

11:00 – 11:45

HNO-Tumoren
Vorsitz: PD Dr. Th. Bitter, Jena; Selbsthilfevertreter Bundesverband der Kehlkopfoperierten e.V.

 

Wie kann man ein Kopf-Hals-Karzinom   rechtzeitig erkennen?
PD Dr. Th. Bitter, Jena

 

Kehlkopfkrebs – Leben mit und ohne   Kehlkopf
Prof. S. Koscielny, Jena

12:00 – 12:45

Schilddrüsenkrebs
Vorsitz: Dr. L.O. Mügge, Jena; B. Schmid-Schulz
(Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.)

 

Nuklearmedizinische Therapie
Dr. R. Drescher, Jena

 

Medikamentöse Therapie
Dr. L.-O. Mügge, Jena

13:00 – 14:30

Bluterkrankungen
Vorsitz: Prof. P. La Rosée, Jena; R. Rambach ( Deutsche
Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V.), J. Eismann (Myelom-Hilfe Thüringen)

 

Moderne Möglichkeiten der Therapie der chronischen lymphatischen Leukämie und von Lymphomen
Prof. P. La Rosée, Jena

 

Moderne Therapie von Myelodysplasien und Leukämien
PD  Dr. S. Scholl, Jena

 

Das Multiple Myelom
Dr. L.-O. Mügge, Jena

Hörsaal 9

11:00 – 12:00

Blasentumoren
Vorsitz: Dr. S. Foller, Jena; M. Piehler (SHG Blasenkrebs Jena)

 

Neue Möglichkeiten der chirurgischen und medikamentösen Therapie von Blasentumoren
Dr. S. Foller, Jena

12:30– 14:00

Hauttumoren
Vorsitz: PD Dr. M.Kaatz, Gera

 

Vorsorge, Diagnositk und Therapie des Melanoms
PD Dr. M. Kaatz, Gera

Therapie weißer Hauttumoren
PD Dr. Ch. Ewald, Jena

14:00  – 15:00

Tumoren des Nervensystems
Vorsitz: PD Dr. Ch. Ewald, Jena

 

 Foyer

 

Operation, Chemotherapie und Bestrahlung bei Tumoren des Zentralnervensystems
Dr. S. Foller, Jena

 

Informationsstände der Deutschen Krebsgesellschaft, der Deutschen Krebshilfe ( inkl. INFOPOINT KREBS), der Landeskrebsgesellschaften, der Krebs-Selbsthilfegruppen und der Rehabilitationseinrichtungen

 

 

 

           

           






Kontakt

Thüringische Krebsgesellschaft e.V.
Paul-Schneider-Str. 4, 07747 Jena

Vorstandsvorsitzender
Prof. Dr. med. Andreas Hochhaus
Telefon: 03641/9324870
Telefax: 03641/9324202
E-Mail:



Partner

Lo-DKG-Thueringen-gruen

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

Deutsche Krebshilfe e.V.1



Unterstützer

UniversitätsTumorCentrum Jena

Haus der Krebs-Selbsthilfe

 



Krebspräventionsinitiative

Du bist kostbar